Gartenrundgang April

SONY DSC

„April, April – der macht was er will“ war tatsächlich das Motto im vergangenen Monat. Von strahlenden Tagen mit beinahe sommerlichen Temperaturen über Regen, Graupel, Sturm, Gewitter bis hin zu Frost und Schnee bekamen wir die ganze Bandbreite des heimischen Wetters zu sehen (und spüren).

 

Der Frost um diese Zeit ist zwar eigentlich nicht ungewöhnlich, aber normalerweise ist der Blatt austrieb dann noch nicht so weit fortgeschritten wie heuer. So haben einige unserer Pflanzen leider Frostschäden davongetragen, z.B. unsere Mini-Kiwis.
Die Jungpflanzenanzucht konnten wir erfolgreich durch rechtzeitiges Abdecken schützen, sogar die Paprika- und Chilipflanzen überlebten im unbeheizten Folientunnel – eingepackt in eine doppelte Vliesschicht und von unten und seitlich mit Styroporplatten geschützt.

Das Highlight des Monats ist, dass wir es endlich geschafft haben, die ca. 1 ha große Wiese für die Schafe fix einzuzäunen. Das erleichtert uns den Arbeitsaufwand enorm – das Umstecken des Stromzaunes alle paar Tage summiert sich nämlich über die Monate ganz schön 😉

Auch mit den kreativen Gestaltungsarbeiten haben wir schon wieder begonnen. Im Gemüsegarten wurde bei einem Beet an der Fichtenstamm-Einfassung weitergemacht (nach dem Auslichten im Frühjahr hatten wir wieder etwas Material dafür). Und Peter hat eine kleine Fläche mit Ziegeln und Kies am Teich angelegt  – nach und nach entstehen jetzt immer mehr solche „Insekteninseln“ – also Trocken- und Magerbeete mit größtmöglicher Vielfalt an heimischen Wildpflanzen für unsere fleißigen geflügelten Helfer.

Wir sind motiviert, auch wenn wir manchmal nicht wissen, wo wir zuerst anfangen sollen 🙂 Ein paar neue Elemente wird es bei unserer Führung Ende Mai jedenfalls bereits zu sehen geben!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.steinrieglhaeusl.at/gartenrundgang-april-3/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.