Recycling-Garten

 

Bei unserem Einzug war der gesamte Bereich vom Bach bis zum Genussgarten hinauf eine Nordhang-Wiese, die Richtung Straße und Richtung Süden von einer Fichtenhecke umgeben war. Ursprünglich hatten wir auf dieser Fläche mit Gestaltungsarbeiten begonnen.

Bei einem Sturzregen 2012 rutschte der Osthang bis hinunter zum Hühnerstall und begrub alles unter seinen Lehmmassen was wir bis dahin angelegt hatten. Gemüseflächen, Teiche, gepflanzte Bäume, Bienenhaus und Staudenbeete. Bis auf einen einzigen Apfelbaum den Peter aus dem Lehm ausgegraben hatte, konnten wir leider nichts von dieser Fläche retten.

Im Zuge der Aufräumarbeiten durch einen Bagger wurde die heruntere Hangfläche terrassiert um sie später besser nutzen zu können. Außerdem wurde wieder ein kleiner Teich angelegt. Danach ließen wir die Fläche 3 Jahre lang ruhen, damit sich die Bodenschichten wieder stabilisieren und das Bodenleben regenerieren können. Nur die Fichtenhecke haben wir entfernt, um mehr Licht zu bekommen. Den kleinen Bachlauf als Zufluss zum Teich hat Peter händisch gegraben, später stellten wir im oberen Bereich noch ein Gerätehaus auf.

In der Mitte dieser Fläche, auf den beiden Terrassen, entsteht zur Zeit ein Recycling-Garten. Hier werden wir verschiedene Ideen umsetzen, wie ein Garten ressourcenschonend mit allerhand Dingen aus dem Alltag gestaltet werden kann. Wir kaufen hierfür nichts neu sondern verwenden nur, was wir bereits haben, geschenkt bekommen oder auf Flohmärkten ergattern.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.steinrieglhaeusl.at/bauerngarten/